Unsere Produktionsanlagen in Cloppenburg, Kaufungen und Köln fahren wir im Schicht-Betrieb und verarbeiten dort die typischen Ausgangsstoffe für die Biodiesel-Herstellung. Hierbei legen wir einen besonderen Fokus auf die eingesetzten Rohstoffe, die überwiegend aus Rest- bzw. Abfallstoffen laut Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung bestehen. Hierdurch wird eine Biodiesel-Produktion ermöglicht, bei der ein Minimum an frischen Pflanzenölen benötigt wird.

Aus den eingesetzten Rohstoffen stellen wir unseren nachhaltigen und klimafreundlichen Biodiesel nach DIN EN 14214 her. Neben der Produktion von Biodiesel, stellen wir Glycerine verschiedener Qualitäten her.

Die kontinuierliche Begleitung der gesamten Produktionskette erfolgt durch unser Betriebslabor und wir sichern damit die gleichbleibend hohe Qualität unserer Produkte. Qualifizierte Mitarbeiter überprüfen laufend alle prozessrelevanten Parameter zur Produktqualität und Einhaltung der Normen.

KFS Biodiesel Standorte

Schnell und flexibel durch verkehrsgünstige Standorte

Durch die verkehrsgünstigen Standorte Cloppenburg, Kassel und Köln ist KFS in der Lage, schnell und flexibel auf alle Kundenwünsche zu reagieren. Die guten Verkehrsanbindungen ermöglichen die Lieferung sowohl mit dem LKW als auch per Schiff. In allen Anlagen kann Biodiesel sowohl aus pflanzlichen Ölen als auch aus gebrauchten Altspeisefetten sowie aus tierischen Fetten produziert werden.

So erreichen Sie uns!

KFS Biodiesel GmbH & Co. KG

Industriezubringer 3
49661 Cloppenburg

Telefon: +49 (0) 44 71 / 18420-0
Telefax: +49 (0) 44 71 / 18420-220
E-Mail: info@kfs-biodiesel.de

Standort Cloppenburg

KFS Biodiesel GmbH & Co. KG, Industriezubringer 31-35, 49661 Cloppenburg
Betriebsleiter: Herr Thomas Cloer
Tel.: +49(0)4471 18420-214

Unsere Biodiesel Produktionsanlage Cloppenburg ist eine Multifeedstock-Anlage, in der sowohl pflanzliche Öle als auch tierische Fette und Altspeisefette aus der Gastronomie verarbeitet werden können. Der Standort befindet sich im Industriegebiet Cloppenburg mit direkter Anbindung zur B 72.

Cloppenburg ist Dank exzellenter Verkehrsanbindungen sehr gut zu erreichen. Die Bundesautobahn A1 (Hansalinie) führt östlich vorbei (Ausfahrt 63), die A29 ist ebenfalls in etwa 15 Minuten Fahrzeit zu erreichen.

Die Bundesstraße B69 führt von der Autobahnausfahrt Cloppenburg nach Diepholz, die B72 verbindet Cloppenburg mit der Nordseeküste (Norddeich) und die B213 führt von Delmenhorst über Cloppenburg in die Niederlande. Cloppenburg ist dabei Kreuzungspunkt der B72 und der B213, die sich in der autobahnähnlichen ausgebauten Umgehungsstraße miteinander vereinen.

Am westlichen Ausbauende der vierspurigen Umgehungsstraße Cloppenburgs im Zuge der Bundesstraßen 213 und 72 schließt sich die B68 in Richtung Süden (Quakenbrück/Osnabrück) an.

Biodiesel: 50.000 Tonnen pro Jahr

Glycerin: 4.500 Tonnen pro Jahr

TKW Verladung

Rohstoffannahme per TKW

2.000 Tonnen Gesamtlagerkapazität für Biodiesel und unterschiedlichste Rohstoffe

Standort Kassel

KFS Biodiesel Kassel GmbH & Co. KG, Schwarze Breite 15, 34260 Kaufungen
Betriebsleiter: Herr Andreas Vellmete und Herr Edin Zilic
Tel.: +49(0)561 2075665-15

Unsere Biodiesel Produktionsanlage Kassel / Kaufungen ist eine Multifeedstock-Anlage, in der sowohl pflanzliche Öle als auch tierische Fette und Altspeisefette aus der Gastronomie verarbeitet werden können. Der Standort befindet sich im Industriegebiet Papierfabrik Kaufungen mit direkter Anbindung zur A 7.

Kaufungen ist Dank exzellenter Verkehrsanbindungen sehr gut zu erreichen. Die Bundesautobahn A7 (Hannover-Kassel-Würzburg) führt westlich an Kaufungen vorbei (Ausfahrt 78), die A44 (Kassel-Dortmund) ist ebenfalls in wenigen Minuten Fahrzeit zu erreichen.

Die Bundesstraße B7 führt von der Autobahnausfahrt 78 (Kassel-Ost) nach Osten in Richtung Eisenach, Erfurt und Gera. Die B251 verbindet Kassel/Kaufungen mit dem Westen, sie führt ins Sauerland und die B83 führt in den Norden nach Hameln, Bückeburg und weiter über die B65 zur A1 (Hansalinie).

Biodiesel: 50.000 Tonnen pro Jahr

Glycerin: 5.000 Tonnen pro Jahr

TKW Verladung

Rohstoffannahme per TKW

1.000 Tonnen Gesamtlagerkapazität für Biodiesel und unterschiedlichste Rohstoffe

Standort Köln

KFS Biodiesel Köln GmbH, Feldmühle 3 (Evonik Chemiepark Lülsdorf, Gebäude 519), 53859 Niederkassel
Betriebsleiter: Herr Philipp Brettschneider
Tel.: +49(0)2208 76869-13

Unsere Biodiesel Produktionsanlage in Köln ist eine Multifeedstock-Anlage, in der sowohl pflanzliche Öle als auch tierische Fette und Altspeisefette aus der Gastronomie verarbeitet werden können. Der Standort befindet sich rechtsrheinisch auf einem 100 ha umfassenden Chemiepark zwischen Köln und Bonn direkt am Rhein.

Wasserstraße Rhein
Die Biodieselanlage befindet sich an einer der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt, was dem Betreiber den direkten Zugang zur Nordsee und dem europäischen Binnenwasserstraßennetz ermöglicht. Ein direkter Pipelinezugang zum Marinelader, zum Be- und Entladen von Tankern bis 5.000 BRT, macht den Standort zur Im – und Export Drehscheibe mit signifikanten logistischen und ökonomischen Vorteilen.

Autobahnanbindung
Ausgebaute Umgehungstraßen ermöglichen nach 7km ein schnelles Erreichen der Autobahnen

Biodiesel: 120.000 Tonnen pro Jahr

Glycerin: 12.000 Tonnen pro Jahr

Fettsäuren: 5.000 Tonnen pro Jahr

Schiffsverladung

TKW Verladung über 3 TKW Verladestraßen

Rohstoffannahme per TKW oder Marinelader

Schienennetz befindet sich am Standort

9000 t Gesamtlagerkapazität für Biodiesel und unterschiedlichste Rohstoffe

Die NEF Gruppe